Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

EX-IN Genesungsbegleitung

Genesungsbegleitung in unserer Klinik

EX-IN steht für Experienced Involvement und bedeutet, dass die Genesungsbegleiter:innen Psychiatrie-Erfahrung als Betroffene besitzen. Sie sind Expert:innen aus Erfahrung und ergänzen das Wissen der Expert:innen  durch Ausbildung, zu denen Ärztinnen, Ärzte, Psycholog:innen, Spezialtherapeut:innen, Bewegungstherapeut:innen und Pflegefachkräfte zählen.

EX-IN Genesungsbegleitung:

  • vermittelt Hoffnung
  • schenkt Zeit
  • ermöglicht Begegnung auf Augenhöhe
  • respektiert und stärkt die Autonomie des Menschen
  • ergänzt die Blickwinkel in der Behandlung

 

Zum Team gehören Elena Galisteo Ripoll, Hildegard Kofoth, Ingrid Schmidt und Guido Elfers (fehlt im Bild). Petra Sommer (2.v.r.) ist pflegerische Stationsleitung im Ruhestand und Ansprechpartnerin für die Genesungsbegleiter:innen.

Vier Frauen stehen in einer Reihe und lächeln

Wortfabrik – Von der Seele schreiben

Worte streicheln die Seele – mit „Wortfabrik“ möchten wir stationären, ambulanten wie auch ehemaligen Patientinnen und Patienten die Möglichkeit geben, im Rahmen eines Gruppenangebotes Worte sprechen zu lassen, wenn die Stimme versagt.

Hier dürfen Sie Ihren Gedanken und Träumen einen Raum geben, indem Sie darüber Geschichten oder Gedichte schreiben. Sie erhalten Anregung, über die verschiedenen Bedeutungen der Wörter nachzudenken und Ihre Bilder im Kopf in Worte zu fassen.

In entspannter Atmosphäre dürfen die Teilnehmenden Worte und Gedanken fließen lassen und ihre Ideen, Geschichten und Wörter in die Gruppe einbringen. Vorerfahrungen sind nicht nötig.

Die benötigten Arbeitsmaterialien wie Papier, Stifte und Hefter werden bereitgestellt. Eigene Materialien können gerne mitgebracht werden.

Die Wortfabrik trifft sich ab Juli 2023 jeden dritten Donnerstag im Monat von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Seminarraum im Schloss der Klinik. Beim kreativen Schreiben werden Sie unterstützt von den beiden EX-IN Genesungsbegleierinnen Hildegard Kofoth und Ingrid Schmidt.

Telefon: 02366 802-8100

 

 

Genesungsbegleiterr der LWL-Klinik Herten

Offene Sprechstunde mit Elena Galisteo

Elena Galisteo Ripoll ist EX-IN Genesungsbegleiterin auf der Station A1 und leitet eine offene Sprechstunde für Patient:innen.

Ihr Angebot:

  • Ressourcen- und Recovery-orientierte Beratung, Fürsprache und Begleitung
  • Unterstützung bei der Genesung, zum Beispiel durch:
    • Planung von Aktivitäten
    • Planung Rückfallprophylaxe
    • Krisen-/Notfallplanung
    • Ideen zur Gesunderhaltung
    • Gemeinsame Entwicklung von Ideen für den Umgang mit (Selbst)Stigmatisierung, suizidalen Gedanken, Selbstboykott

Interessierte Patient:innen können Elena Galisteo mit ihrem Anliegen ansprechen oder sie anschreiben.

Sprechzeiten: donnerstags, 14.00 Uhr - 16.00 Uhr, im Büro des Klinikseelsorgers (Aufgang zur Station A5)

Telefon: 02366 802-8000

E-Mail: elenagalisteo.ripoll@lwl.org

 

Elena Galisteo Ripoll:

Diagnosen spielen für mich eine untergeordnete Rolle. Jeder Mensch ist einzigartig und hat seine Besonderheiten. Jeder Mensch ist sein eigener Experte, autonom und mündig, trotz aller „special effects“.

Junge Frau mit kurzen Haaren sitzt auf einem Stein unter einem Strauch und lächelt.