Tagesklinik im Schloss

In unserer Tagesklinik im Schloss werden Menschen mit einer emotional instabilen Persönlichkeitsstörung besonders intensiv behandelt. Ziel ist es, die Lebensqualität zu verbessern und Strategien zu finden, mit erhöhtem selbstgefährdenden Stress umzugehen und damit verbundene ungünstige Verhaltensweisen zu verringern.

Die Patientinnen und Patienten erwerben während der Behandlung spezielle Fertigkeiten (Skills), mit denen sie in der Lage sind, ihre Gefühle selbstständig zu kontrollieren und selbstverletzendes oder beziehungszerstörendes Verhalten zu reduzieren.

Neben Terminen nach Vereinbarung können Betroffene zunächst niederschwellig unsere offene Borderline-Sprechstunde aufsuchen. Mit Hilfe von Fragebögen erfolgt eine erste diagnostische Einschätzung. Im persönlichen Gespräch wird die Diagnose durch ein testpsychologisches Interview vervollständigt.

Die tagesklinische Behandlung im Schloss beginnt werktags um 8.00 Uhr und endet um 16.00 Uhr. Diese Form der Behandlung macht es möglich, dass die Patientinnen und Patienten in ihrem gewohnten sozialen Umfeld bleiben können. Außerdem kann das therapeutische Angebot dadurch unmittelbar Bezug auf den aktuellen Lebensalltag nehmen und bietet gleichzeitig eine geregelte Tagesstruktur.

 

Unser Behandlungsangebot

Wir arbeiten mit psychotherapeutischen Verfahren, die sich seit Jahren in der Therapie der Borderline-Störung bewährt haben. Die Patientinnen und Patienten erlernen mit Hilfe von Behandlungsbausteinen Grundlagen der Dialektisch Behavioralen Therapie (DBT). Parallel wird eine vorwiegend gruppenorientierte Psychotherapie mit schematherapeutischem Ansatz angeboten. Im Einzelnen beinhaltet die tagesklinische Behandlung

  • psychotherapeutische Gruppen (DBT, Schematherapie)
  • psychotherapeutische Einzelgespräche
  • pflegerische Einzelgespräche
  • regelmäßige Chef- bzw. Oberarztvisiten
  • psychopharmakologische Behandlung (optional)
  • Bewegungstherapie
  • Ergo- bzw. Kreativtherapie
  • sozialarbeiterische Beratung in den Bereichen: Wohnen, Finanzen, Arbeit

 

Anmeldung und Terminvereinbarung

Sie stellen sich zunächst in der Borderline-Ambulanz der LWL-Klinik Herten vor. Hierzu melden Sie sich bitte telefonisch in unserer Institutsambulanz an.

montags bis freitags 8:00 Uhr - 16:30 Uhr
Tel. 02366 802-8700 (Termine nach Vereinbarung)