Mutter-Kind-Ambulanz

Im Rahmen des ambulanten Behandlungsangebots der Mutter-Kind-Einheit kommen Mütter mit ihren Kindern zum Therapiegespräch. Vor Ort können sie die Babys in die Obhut von Betreuungspersonen geben oder ihre Therapie gemeinsam mit dem Kind beginnen.

Die ambulante Therapie ist in vielen Fällen eine große Hilfe für betroffene Frauen: Sie fühlen sich verstanden und entlastet, erlernen unter Anleitung den Umgang mit ihrem Baby, ohne dass sie sich ihrer Selbstständigkeit beraubt fühlen. Die ambulante Mutter-Kind-Behandlung bietet auch ein Forum für Väter („Vätergruppe").


Mehr Infos erhalten Sie hier!

  • Download Hilfe zur Selbsteinschätzung (Edinburgh-Postnatal-Depression-Scale)
  • "Hilfen bei Krisen nach der Geburt" - Die Mutter-Kind-Einheit der LWL-Klinik Herten (Flyer zum Download)
  • "Hilfen für psychisch erkrankte Mütter und ihre Kinder" - Mutter-Kind-Ambulanz/Klein-Kind-Ambulanz (Flyer zum Download)
  • Im Jahr 2000 wurde "Bei aller Liebe - Verein der FreundInnen und FörderInnen der psychiatrisch-psychotherapeutischen Mutter-Kind-Behandlung im Ruhrgebiet e.V." gegründet.

www.beiallerliebe-verein.de