check-circle Created with Sketch.

Fortbildung am 11. Mai 2022

Die Seele im Islam verstehen und bei Krankheit behandeln

Fortbildung für Ärzt:innen und Psycholog:innen

(2/5/22) Die LWL-Klinik Herten für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) lädt am 11. Mai 2022 zur nächsten Fachfortbildung in ihr Schloss ein. Der Kölner Diplom-Psychologe Nicola Sahhar referiert zum Thema: „Hat der Islam eine andere Seele, und braucht es deshalb andere Therapieformen?“

In seinem Vortrag beschreibt der Psychotherapeut Nicola Sahhar zunächst das Menschen- und Seelenbild im Islam, um auf dieser Grundlage ein besseres Verständnis für die kulturell basierten und im Rahmen der Erziehung überlieferten Erfahrungen mit Gefahren sowie für die Identitätsbildung von Muslimen und Musliminnen zu erlangen. Psychotherapeutische Behandlungen erfordern daher eine besondere Sicht- und Herangehensweise.

Sahhar zitiert unter anderem eine Studie, der eine mehrjährige ethnographische Forschungsreise in Marokko vorausgegangen ist. Auf dieser Reise wurden unter anderem Menschen mit Psychosen begleitet, die in Marokko sowohl psychiatrisch als auch mittels quranischer Reinigungsrituale behandelt wurden. Weiterhin berichtet er über seine eigenen klinischen Erfahrungen mit Patientinnen und Patienten aus verschiedenen arabisch sprechenden, nordafrikanischen Herkunftsländern als auch aus der Levante.

Die Fortbildung ist eine Fachveranstaltung ausschließlich für Medizinerinnen, Mediziner, Psychologinnen und Psychologen sowie andere Fachleute. Sie startet um 17.15 Uhr im Schloss Herten, Im Schloßpark 20. Aufgrund der geringen Platzkapazität ist eine telefonische Voranmeldung dringend erforderlich. Anmeldungen nimmt Ursel Böhm von der LWL-Klinik Herten entgegen, Tel. 02366 802-5102.

 

Zurück

 

 

Diplom-Psychologe Nicola Sahhar leitet eine Psychotherapie-Praxis in Köln. (Bildquelle: Enric Mammen)